*
top-home2

Ferienwohnungen Bachmaier
 

sonnhaus-winter.jpg sonnhaus-sommer.jpg
Unterkrimml 61
5743 Krimml

Telefon: +43 (0)6565/6379
Mobil: +43 (0)664/9515619

info@ferienwohnungen-zillertalarena.at

Geräumige Ferienwohnungen und
Komfortzimmer im Salzburger Land.

Zillertal Arena, Urlaubsarena Wildkogel,
Krimmler Wasserfälle, Krimml
top-center-2
Anfrage-Formular  ♦  Bildergalerie  ♦  Wanderungen   ♦  Gästebuch  ♦  Impressum  ♦  Datenschutz
Menu
Fewo Bachmaier Fewo Bachmaier
Ferienwohnung 1 Ferienwohnung 1
Ferienwohnung 2 Ferienwohnung 2
Ferienwohnung 3 Ferienwohnung 3
Ferienwohnung 4 Ferienwohnung 4
Komfortzimmer Komfortzimmer
Preise Preise
Rund um Krimml Rund um Krimml
Krimmler Wasserfälle Krimmler Wasserfälle
Nationalpark Nationalpark
Wandern Wandern
Smaragdweg Smaragdweg
zum Gasthaus Friedburg zum Gasthaus Friedburg
zur Berndlalm zur Berndlalm
zur Kamprisenalm zur Kamprisenalm
Krimmler Tauernweg Krimmler Tauernweg
Ausflugsziele Ausflugsziele
Veranstaltungen Veranstaltungen
Winterurlaub Winterurlaub
Sommerurlaub Sommerurlaub
Bildergalerie Bildergalerie
rund um Krimml rund um Krimml
Almabtrieb Krimml Almabtrieb Krimml
Bauernherbst in Wald Bauernherbst in Wald
Ferienhaus Ferienhaus
Kontakt / Adresse Kontakt / Adresse
Gästebuch Gästebuch
Anfrage Anfrage
Gästebuch Gästebuch
FAQ FAQ
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
Sitemap Sitemap

Krimmler Wasserfälle - Wahrzeichen der Nationalparkgemeinde Krimml



Die bekannten Krimmler Wasserfälle sind mit einer Fallhöhe von 380 m die höchsten Wasserfälle
Österreichs. Sie werden durch die Krimmler Ache, einem typischen Gletscherbach, gebildet und
entspringen am Ende des Krimmler Achentales. Der Wasserfall stürzt in drei gewaltigen Fallstufen
tosend in die Tiefe. Im Tal angekommen fließt die Krimmler Ache in die Salzach, welche durch
das ganze Salzburger Land fließt, weiters durch die Stadt Salzburg bis sie schließlich in den Inn mündet.

Einstieg Krimmler Wasserfälle Blick vom Parkplatz zu den Krimmler Wasserfällen Unterer Wasserfall

Im Hochmittelalter führte ein Saumweg neben den Wasserfällen, weiter ins Achental und über den
2.633 m hohen Krimmler Tauern nach Südtirol. Das heute noch immer bewirtschaftete Krimmler
Tauernhaus , welches sich in einer Höhe von 1631 m befindet, war immer Raststation und Stützpunkt
für die Händler. Dieser bewohnte Alpengasthof wurde 1389 erstmals urkundlich erwähnt und hat
heute eine wichtige touristische Bedeutung. Der Gasthof ist Ausgangspunkt für zahlreiche Gipfeltouren
und Übergänge, z. B. über die Birnklücke nach Südtirol oder zur bekannten Warnsdorferhütte.

Blick von einer Aussichtskanzel zum Krimmler Wasserfall Wasserfallweg entlang der Krimmler Wasserfälle zwischen mittlerem Wasserfall und oberem Wasserfall

Im Jahre 2009 wurden von der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg Untersuchungen
über die gesundheitsfördernde Auswirkung vom Einatmen des feinen Sprühnebels der Krimmler
Wasserfälle verbunden mit einem Urlaub in dieser Umgebung  wissenschaftlich untersucht. Es wurde
festgestellt, dass die Besucher allergisches Asthma bei einem Urlaub in dieser Region verringern
können und sogar mehrmonatige Beschwerdefreiheit genießen. Sogar der Abbau von Streß und eine
physiologische, positive Wirkungsweise auf den Gesamtorganismus wurden bei einem Kurzaufenthalt
am Wasserfall festgestellt. Es liegen hierüber sehr interessante Ergebnisse von wissenschaftlichen
Untersuchungen vor.

Ausblick zum oberen Wasserfall Krimmler Wasserfälle - Blick vom Wasserfallweg Krimmler Ache vor dem Krimmler Wasserfall

Am Eingang zu den Krimmler Wasserfällen werden Sie auf vielen interessanten Schautafeln über
die Wasserfälle und deren gesundheitliche Bedeutung informiert. Den unteren Wasserfall erreichen
Sie vom Parkplatz aus schon nach etwa 15 Minuten. Auf gepflegten und ausreichend breiten Wegen
beginnt dann langsam der in Serpentinen angelegte Wasserfallweg bis zum mittleren Wasserfall.
Hier gibt es einen kleinen Gasthof und Möglichkeit für die erste Stärkung. Die nächsten paar hundert
Meter gehen Sie auf dem hier nur leicht ansteigenden Wasserfallweg gemütlich entlang eines tosenden
Gebirgsbaches. Dann beginnt der letzte, aber teilweise sehr steile Aufstieg zum oberen Wasserfall.
Auf den zahlreichen Aussichtskanzeln zwischendurch haben Sie einen spektaktulären Ausblick auf
die Krimmler Wasserfälle. Oben angekommen erwartet Sie dann eine traumhafte Aussicht auf die
umliegende Bergwelt. Jetzt haben Sie den Wasserfallweg mit einer Länge von über 4 km und einen
Höhenunterschied von 431 m bezwungen. Für viele Besucher beginnt hier noch eine Wanderung
ins Krimmler Achental mit seinen zahlreichen Almen und Hütten. Ein beliebtes Wanderziel ist das
Krimmler Tauernhaus. Von dort aus sind die Richter Hütte, die Warnsdorfer Hütte und für geübte und
ausdauernde Wanderer die Zittauer Hütte weitere Ziele. Über die Passhöhe Krimmler Tauern gelangen
Sie auch bis nach Kasern in Südtirol. Wer sich den Aufstieg über den Wasserfallweg nicht zutraut, kann
auch das Krimmler Wasserfall-Taxi benutzen. Zusteigmöglichkeiten gibt es sowohl beim unteren
Wasserfall als auch beim mittleren Wasserfall.

Krimmler Ache im Krimmler Achental Blick vom oberen Wasserfall auf Krimml von den Krimmler Wasserfällen ins Krimmler Achental Richtung Krimmler Tauernhaus

Für Interessierte hier noch ein paar zusammengefasste Daten:
  • die Krimmler Wasserfälle sind die höchsten Wasserfälle in Österreich und die
  • fünfthöchsten Wasserfälle der Welt
  • Lage am Ortsrand von Krimml im Nationalpark Hohe Tauern
  • Fallhöhe 380 m über 3 Fallstufen
  • Höhe unterer Wasserfall 140 m
  • Höhe mittlerer Wasserfall 100 m
  • Höhe oberer Wasserfall 140 m
  • Länge Wasserfallweg 4,15 km
  • Höhenunterschied Wasserfallweg 431 m
  • Gehzeit Wasserfallweg ca. 80 Minuten
  • der Wasserfallweg ist im Besitz der Sektion Warnsdorf/Krimml des Österreichischen Alpenvereins
  • ca. 400.000 Besucher pro Jahr
  • Eintritt 2 Euro
  • geöffnet durchgehend von April bis Oktober
  • ausreichend kostenlose Parkplätze vorhanden
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail